Automobilelektronik - Eine Einfuhrung fur Ingenieure 3. by Konrad Reif

By Konrad Reif

Show description

Read Online or Download Automobilelektronik - Eine Einfuhrung fur Ingenieure 3. Auflage PDF

Best technique books

Additional info for Automobilelektronik - Eine Einfuhrung fur Ingenieure 3. Auflage

Sample text

Die Verteilung der Datenraten im synchronen und asynchronen Kanal wird durch den Boundary Descriptor eingestellt, der die Grenze zwischen dem synchronen und asynchronen Kanal festlegt und in dem ersten Byte des Frames, dem Header, übertragen wird (siehe auch Bild 1-36). Die Mindestlänge für synchrone Daten beträgt 24 Byte; unter Berücksichtigung der Gesamtlänge des Datenfeldes von 60 Byte ergibt sich damit eine Maximallänge für asynchrone Daten von 36 Byte pro Frame. In dem letzten Anteil des Frames, dem Trailer, werden Statusund Prüfinformationen gesendet.

Die Grundprinzipien der beiden Kommunikationen sind in Bild 1-29, das ein zweikanaliges FlexraySystem mit den vier Knoten A, B, C und D zeigt, im Gesamtzusammenhang näher ausgeführt. Im statischen Segment sind jedem Netzknoten feste Zeitfenster zugeordnet. In diesen Zeitfenstern können die Netzknoten zu definierten Zeitpunkten (im Beispiel in Bild 1-29 sind fünf statische Zeitfenster aufgeführt) ihre Nachrichten versenden. Zusätzlich können bei der dargestellten zweikanaligen Ausführung auch Botschaften redundant übertragen werden.

So können durch die Einführung einer zusätzlichen Überwachungseinheit im Flexray-Knoten, dem so genannten Bus Guardian, Kommunikations- oder Synchronisationsfehler erkannt und durch direkte Beeinflussung der Botschaftsübertragung mit geeigneten Gegenmaßnahmen be- 24 1 Bussysteme legt werden. Hierzu wird der Bus Guardian in der logischen Struktur eines Flexray-Knotens zwischen den Communication Controller und den Bus Driver geschaltet und befähigt, auf den Bus Driver durch entsprechende Steuersignale einzuwirken (siehe Bild 1-25).

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 9 votes